Fusionierung mit Christoph Hrdinka

May 31, 2019

(CTO von LuxActive KG - Christoph Hrdinka links im Bild, CEO von LuxActive KG - Marian Lux rechts im Bild)

 

Christoph Hrdinka befindet sich fortan in der Rolle des CTOs und bringt das Produkt Kento in LuxActive ein.

 

Kento vereint Produkt- und Kundenverwaltung, Registrierkasse, doppelte Buchhaltung, Lagerführung, sowie Rechnungs- und Bestellwesen in einem einfach zu bedienenden System. Dieses System verwaltet für unsere Kunden im Durchschnitt 3.500 Produkte und ist auch als Warenwirtschaftssystem einsetzbar.

Kento ermöglicht zu jedem Augenblick einen umfassenden Überblick über den gesamten Betrieb, jeden einzelnen Geschäftsfall und über alle Einnahmen und den Gewinn.

 

Neben seiner Rolle als CTO ist Christoph Hrdinka nun auch Miteigentümer von LuxActive KG. Herr Hrdinka verfügt über großes Know-how in den Bereichen Softwarearchitektur für hoch skalierfähige Produkte, Machine Learning, Artificial Intelligence, Hardwarebau- und Programmierung (speziell im Bereich Smart Home), sowie Programmierung mit funktionalen Programmiersprachen. 

 

Schon seit Jahren erfolgte eine enge Kooperation zwischen Herrn Hrdinka und LuxActive KG. Unter anderem ist Hrdinka der Inventor der oHA Box, die nun auch Smart Home fähig ist.

 

Das erste gemeinsame Projekt nach der Fusionierung war die Smart Home Erweiterung in oHA für die Woodridge Luxury Chalets. Diese liegen eingebettet im Wander- und Skigebiet Werfenweng in Salzburg. Durch die Integration in oHA ist es Gästen nun möglich ihre Sauna bereits von unterwegs aus vorzuheizen, diverse Lichtquellen über das Smartphone zu steuern (Smart Home), Massagen zu reservieren oder Frühstück zu ordern.

 

Ein weiteres gemeinsames Projekt stellt die Entwicklung des Services SWIS (Sophisticated Web Information System) dar. 

SWIS holt weltweite touristische Aktivitäten aus dem World Wide Web. Diese Daten werden mit Geo-Positionen, Beschreibungstexten, Kategorien und Öffnungszeiten angereichert und als Aktivität gespeichert (z.B. Points of Interest, Infrastruktur, Events).

In Folge werden diese in entsprechender Form für Touristen in oHA zugänglich gemacht. 

 

Die nächsten Schritte und Herausforderungen für Christoph Hrdinka umfassen:

  • den Team-Aufbau

  • die Automatisierung von oHA

  • die Integration von Machine Learning und Artificial Intelligence in oHA 

  • die Nutzbarmachung von Daten aus dem Web zur weiteren Verwendung in SWIS und für den Tourismus

  • die Weiterentwicklung von Kento, speziell für Produktionsbetriebe

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured News

Österreich oHA - austria.myoha.at

August 1, 2018

1/2
Please reload

Kürzliche News
Please reload

LuxActive KG

Media Quarter Marx 3.2
Maria Jacobi Gasse 1
A-1030 Wien

 

Telefon: +43 699 11 000 301

Mail: info@myoha.at